Empfehlen Sie diesen Beitrag weiter!
Ein-mal-Eins des Travel Management
Foto: Pixabay

Kosten sparen, einen Überblick über Reiseaktivitäten gewinnen und Sicherheitsrisiken minimieren: Aus diesen Gründen entscheiden sich immer mehr Unternehmen mit Niederlassungen im Ausland für ein internationales Travelprogramm. Doch Vorsicht vor fünf gravierenden Fehlern bei Implementierung einer Travel Management Company.

Anne Delgado, Head of Support and Consulting Services bei FCM Travel Solutions Deutschland, verrät das Ein-mal-Eins des globalen Travel Managements und warnt vor fünf Fehlern, die KMU bei der Implementierung einer Travel Management Company (TMC) vermeiden sollte:

Travel Management: Zuerst eine solide Basis schaffen

Wer ein globales Geschäftsreiseprogramm implementieren möchte, muss eine solide Basis schaffen: Die globale Aufstellung des Unternehmens sollte ebenso evaluiert werden wie die intern verfügbaren Ressourcen. Der Executive Support muss sichergestellt und eine Reiserichtlinie eingeführt werden. Ein Verständnis dafür, wie die jeweiligen lokalen Märkte im Hinblick auf Kultur, Technologie, Kosten und Content aufgestellt sind, erleichtert die Implementierung ebenfalls.

Mehr dazu lesen Sie auf TRAVELbusiness.at